Wie man eine Beziehung mit einem bipolar erkrankten Partner beendet

Maria Hutmacher
Maria Hutmacher

Am

Eine bipolare Störung zeichnet sich durch manische und depressive Phasen aus. Besonders in einer Partnerschaft kann das zu Schwierigkeiten führen.

frau schaut rechts und links neben maske hervor, photoshop
Eine bipolare Störung wird zu den schweren psychiatrischen Erkrankungen gezählt. - Depositphotos

In einer idealen Welt sind alle Beziehungen gesund und bereichernd. Doch die Realität sieht oft anders aus, insbesondere wenn ein Partner an einer bipolaren Störung leidet.

Diese Erkrankung kann extreme Stimmungsschwankungen mit sich bringen, die sowohl den Alltag als auch romantische Beziehungen beeinträchtigen können.

Wenn Liebe zur Last wird

Trotz der Herausforderungen bedeutet eine Diagnose von Bipolarität nicht das Ende einer funktionierenden Partnerschaft. Es gibt viele Menschen mit dieser Erkrankung, die erfolgreiche und stabile Beziehungen führen.

Aber was passiert, wenn trotz aller Bemühungen rote Flaggen auftauchen? Wenn sich herausstellt, dass die Beziehung ungesund ist?

frau schaut neben einer maske hervor, heller hintergrund
Eine bipolare Störung muss bei der Partnersuche keine rote Flagge sein. Menschen mit dieser Erkrankung zeichnen sich auch durch hohe Kreativität aus – eine anziehende Eigenschaft. - Depositphotos

Wer sich ständig überlastet fühlt oder gar persönliche Ziele aufgibt – sollte dies als Zeichen verstehen, dass es möglicherweise Zeit ist, zu gehen.

Bipolarität – Segen oder Fluch?

Aber bevor Sie voreilige Schlüsse ziehen: Eine bipolare Störung hat auch ihre positiven Seiten.

Viele Menschen mit dieser Diagnose zeichnen sich durch hohe Kreativität und Energie aus. Eigenschaften, die sie originell und einfallsreich machen.

Mit geeigneter Behandlung können Symptome effektiv verwaltet und Stabilität erreicht werden. Dies kann es erleichtern, Beziehungen aufrechtzuerhalten, und es kann die Möglichkeit langfristiger Partnerschaften fördern.

Wenn die Liebe erlischt: Wie man eine Trennung angeht

Es ist jedoch auch möglich, dass eine Beziehung ungesund wird, selbst wenn die Symptome der Bipolarität gut unter Kontrolle sind.

frau schaut von maske hervor, traurig, heller hintergrund
Überlegen Sie sich gut wann ein geeigneter Zeitpunkt zur Beendigung einer Beziehung mit einem bipolaren Partner gekommen ist. - Depositphotos

In solchen Fällen könnte es an der Zeit sein, über eine Trennung nachzudenken. Es wird jedoch davon abgeraten, während einer manischen Phase Schluss zu machen.

Stattdessen empfiehlt es sich, einen «Cooling-off»-Zeitraum einzulegen. Und wichtige Entscheidungen erst dann zu treffen, wenn sich beide Partner in einem stabilen Zustand befinden.

Nach der Trennung: Selbstpflege

Eine Trennung kann emotional belastend sein – besonders, wenn man lange Zeit mit seinem Partner zusammen war. Wichtig ist daher die Selbstpflege nach dem Ende einer Beziehung.

Sich Schuldgefühlen hinzugeben oder sich selbst Vorwürfe zu machen führt nur dazu, dass sowohl Sie als auch Ihr Ex-Partner leiden.

Arbeiten Sie stattdessen an Ihrer eigenen Heilung und versuchen Sie, aus dieser Erfahrung zu lernen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare