5 Strategien für eine glückliche Partnerschaft auf Dauer

Laura Martin
Laura Martin

Am

Wer in einer glücklichen Beziehung lebt, ist nicht einfach damit «gesegnet» – vielmehr steckt dahinter jede Menge Arbeit. Diese fünf Strategien helfen.

Glückliches, älteres Paar
Eine glückliche Beziehung kommt nicht von ungefähr – sie ist mit viel Arbeit verbunden. - Depositphotos

In einer Beziehung warten viele darauf, dass der Partner sich zuerst ändert. Doch das ist oft ein Weg in die Unzufriedenheit und womöglich sogar Scheidung.

Hier sind fünf einfache Strategien für eine dauerhaft glückliche Partnerschaft.

Kurz und knackig: Probleme in drei Sätzen beschreiben

Kommunikation ist gut, doch man kann Angelegenheiten auch regelrecht zerreden. Wenn Ihre Liebe sich ohnehin schwertut mit Reden oder sich darin nicht sicher fühlt, ist erst recht Umsicht geboten.

Oft liegt das Problem darin, dass die andere Seite schnell überfordert ist mit zu vielen Informationen – und dann abschaltet. Versuchen Sie daher beim Ansprechen eines Problems nach drei Sätzen einen Punkt zu setzen.

Unerwartetes Lob aussprechen

Überraschen Sie Ihren Partner mit Lob. Und zwar gerade dann, wenn er am meisten Kritik von Ihnen erwartet.

Glückliches junges Paar
Beziehungsglück bedeutet auch, auf den anderen einzugehen – und nicht nur, an ihm herumzukritisieren. - Depositphotos

Das wirkt entwaffnend, ist unerwartet und fördert neues Verhalten. Sowohl bei Ihrem Partner als auch bei Ihnen selbst.

Schluss mit falschen Ich-Aussagen

Aus psychologischer Sicht ist es ratsam, «Ich»-Aussagen zu tätigen. Diese dienen dazu, über Ihre Gefühle statt über das Verhalten Ihres Partners zu sprechen.

Jedoch sind nicht alle Sätze, die mit dem Wort «Ich» beginnen, tatsächlich Ich-Aussagen. Vermeiden Sie etwa Kommentare wie «Ich denke, du bist kontrollsüchtig» oder «Ich finde, du behandelst mich wie deine herrschsüchtige Mutter».

Solche anklagenden Äusserungen könnten einen grossen Streit auslösen.

Einladung zum gefürchteten Gespräch

Wenn Sie es satthaben, immer wieder dasselbe Sorgenthema Ihres Partners aufs Brot geschmiert zu bekommen, hilft Konfrontation. Initiieren Sie daher selbst dieses Gespräch.

Glücklich Paar mittleren Alters
Für Ihren Partner ist es Balsam, wenn Sie ihn zwischendurch auch mal loben und drücken. - Depositphotos

Ihr Partner wird weniger auf dem Thema herumreiten, wenn er einmal alles loswerden konnte.

Lieben und loben Sie spezifisch

Allgemeine Liebesbekundungen sind nicht falsch, reichen aber nicht aus. Denken Sie hierfür einmal an die frühen Tage Ihrer Beziehung zurück.

Es gab wahrscheinlich viele wunderbare Eigenschaften, die Ihnen damals an Ihrem Partner aufgefallen sind. Mit der Zeit vergessen wir diese Details jedoch oft.

Tun Sie sich selbst und Ihrem Partner etwas Gutes – und erinnern Sie sich daran.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare