Wann es Zeit ist, die Koffer zu packen

Judith Heede
Judith Heede

Am

«Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest.» Stimmt das und was, wenn wir unser Bestes geben und es trotzdem nicht klappt? Wann es Zeit ist, zu gehen.

Nicht jeder Streit oder Zweifel ist ein Grund zum Koffer packen.
Nicht jeder Streit oder Zweifel ist ein Grund zum Koffer packen. - Depositphotos

Wir alle kennen den Wert von Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit. Doch manchmal ist Aufgeben der klügere Weg.

Insbesondere in Beziehungen kann es sinnvoll sein, loszulassen und seine Energie anderswo zu investieren.

Aufgeben ist nicht immer ein Zeichen von Schwäche

«Aufgeben» hat oft einen negativen Beigeschmack, doch unter bestimmten Umständen kann es die richtige Entscheidung sein. Es bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Beziehung gescheitert ist, sondern kann auch eine temporäre Entscheidung darstellen.

Nicht jeder Streit ist gleich ein Trennungsgrund.
Nicht jeder Streit ist gleich ein Trennungsgrund. - Depositphotos

Das heisst allerdings nicht, dass Sie bei jedem Streit sofort mit gepackten Koffern Zeichen setzen sollen. Erst recht nicht, wenn der Schlussstrich als inkonsequente Drohungsmassnahme zur Manipulation verwendet wird.

Nur weil Sie sich gestritten haben oder Angst vor Ablehnung haben, sollten Sie nicht sofort das Weite suchen. Aber es gibt durchaus gute und rationale Gründe dafür, zu gehen.

Wann es Zeit ist, zu gehen

Jede Situation ist individuell unterschiedlich und daher gibt es kein allgemeingültiges Rezept für diese Entscheidung. Dennoch können Sie anhand einiger Fragen selbst beurteilen, ob der Moment gekommen ist, aufzugeben.

Keine Fragen sollen Sie stellen, wenn die Beziehung physisch oder psychisch missbräuchlich ist. Hier gibt es keine Alternative, wenn Sie ein gesundes, glückliches Leben führen wollen.

Ist der Zustand weniger eindeutig, sollten Sie sich fragen, ob der Gedanke an eine Langzeitbeziehung generell attraktiv für Sie ist. Welche realistischen Optionen für eine Langzeitbeziehung stehen Ihnen zur Verfügung und sind Sie bereit, den Aufwand zu betreiben und die Risiken einzugehen, um diese Beziehung aufrechtzuerhalten?

Auswertung Ihrer Antworten

Ihre Antworten auf diese Fragen können Ihnen dabei helfen, Ihre Situation besser zu verstehen. Haben Sie bei einer oder mehreren dieser Fragen mit «Nein» geantwortet?

Dann könnte es an der Zeit sein, über ein vorübergehendes oder dauerhaftes Ende nachzudenken. Wenn Sie jedoch mehrfach mit «Ja» geantwortet haben, sollten Sie weiterhin an Ihrer Beziehung festhalten.

Mann und Frau nach Streit Rücken an Rücken.
Wer nicht bereit ist, den Aufwand zu betreiben, um die Beziehung aufrechtzuerhalten, sollte sie beenden und sich und seinem Partner Zeit und Energie sparen. - Depositphotos

Bedenken Sie, dass Ego- bzw. Machtspiele in einer guten Beziehung keinen Platz haben. Wenn diese der wiederkehrende Grund für Ihre Zweifel sind, sollten Sie erstmal an sich selbst arbeiten.

Ansonsten laufen Sie Gefahr, in der nächsten Beziehung vor genau den gleichen Problemen und Zweifeln zu stehen. Wer das verinnerlicht hat, versteht, warum in dem alten Spruch «Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest» viel Wahrheit steckt.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare