7 Tipps, um sich nicht so schnell zu verlieben

Kiran Iqbal
Kiran Iqbal

Am

Sie verlieben sich immer wieder, verrennen sich in toxischen Bekanntschaften und wollen nun achtsamer mit sich umgehen? So klappt es.

Sich immer wieder schnell und in die falschen Personen zu verlieben, ist oft bedrückend.
Sich immer wieder schnell und in die falschen Personen zu verlieben, ist oft bedrückend. - Depositphotos

Ihr Herz schlägt höher, wenn Sie an eine bestimmte Person denken. Wenn es Ihnen mehr Leid als Freude bereitet, wollen Sie es vielleicht jedoch verhindern, sich zu verlieben.

Vielleicht, weil Ihr mentales Wohlbefinden aktuell besondere Priorität hat oder Sie sich von toxischen Beziehungen verabschieden möchten. Hier sind sieben effektive Strategien.

1. Selbstachtung geht vor

Erinnern Sie sich daran, warum Sie versuchen, diesen Gefühlen Einhalt zu gebieten. Wahrscheinlich haben Sie gute Gründe dafür, die nicht nur damit zu tun haben, dass Sie sich vor der Liebe fürchten.

Warum also sollten Sie Ihre Selbstachtung für jemanden riskieren, der Ihnen möglicherweise emotional schadet?

2. Stopp dem digitalen Stalking

Es mag befriedigend sein, ständig über das Privatleben der geliebten Person auf dem Laufenden zu bleiben. Aber dieses ständige Checken von Instagram oder Facebook-Profilen kann schnell zur Obsession werden und verstärkt nur die emotionale Bindung.

Wer Distanz von seinem Schwarm will, sollte der Versuchung widerstehen, die Social-Media-Profile abzuchecken.
Wer Distanz von seinem Schwarm will, sollte der Versuchung widerstehen, die Social-Media-Profile abzuchecken. - Depositphotos

Versuchen Sie daher bewusst, Ihre Besuche auf ihren Social-Media-Seiten einzuschränken.

3. Distanzierung ist der Schlüssel

Besonders schwierig wird es natürlich dann, wenn man mit dieser Person zusammenarbeitet oder gezwungen ist, täglich zu interagieren. Dennoch sollte man versuchen, Abstand zu halten.

Wenn es möglich ist, vermeiden Sie direkte Begegnungen.

4. Nicht immer gefallen wollen

Es ist völlig okay, auch mal «Nein» zu sagen und Anfragen abzulehnen. Wenn Sie versuchen, sich von dieser Person zu lösen, dann sollten Sie auch die gemeinsame Zeit limitieren.

Denken Sie daran: Sie müssen nicht immer gefallen oder eigene Bedürfnisse zurückschrauben, um anderen Vorrang zu geben.

5. Keine Vertrautheit aufbauen

Vermeiden Sie lange Gespräche und intimen Austausch mit dieser Person. Je mehr sie über das Leben des Anderen wissen, desto tiefer werden Ihre Gefühle – ein Teufelskreis.

Wer quälende Gedanken rund um eine bestimmte Person hat und sich nicht verlieben will, sollte Vertrautheit vermeiden.
Wer quälende Gedanken rund um eine bestimmte Person hat und sich nicht verlieben will, sollte Vertrautheit vermeiden. - Depositphotos

Auch wenn Sie neugierig sind, sollten Sie also dem Drang widerstehen, eine tiefere Vertrautheit aufzubauen.

6. Vorsicht bei körperlicher Nähe

Körperliche Intimität macht zwar kurzfristig glücklich. Aber langfristig verursacht sie Schmerz, wenn man weiss, dass diese Liebe nicht erwidert wird.

Sie sollten körperliche Nähe auch vermeiden, weil bekannterweise sogenannte «Kuschelhormone» (Oxytocin) produziert werden, welche die Verliebtheit und Bindung stärken.

7. Ablenkung durch Andere

Manchmal hilft es einfach, den Fokus auf eine andere Person zu legen. Ein harmloser Flirt und etwas Spass helfen, sich emotional von der ursprünglichen Zielperson abzulenken.

Beachten Sie aber immer, dass Ihr mentales Wohlbefinden Priorität haben sollte. Lenken Sie sich deshalb nicht dauerhaft ab und verdrängen Sie nichts.

Wichtiger ist es, eigene Gefühle aufzuarbeiten und zu reflektieren.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare